Robert Temel
temel.at/?area=texts

Wissenschaftliche Publikationen, Vermittlung, Journalismus: unten die Liste aller wichtigen Publikationen seit 1994. Die Listen für die verschiedenen Textarten finden sich unter den Kategorien Bücher, Herausgeberschaften und Studien; wissenschaftliche Artikel; journalistische Texte (darunter die Web Reviews und Klartexte) sowie Vorträge. Eine zusammenfassende Bibliographie, die die ersten beiden Kategorien enthält, steht als PDF zur Verfügung. Unter Referenzen findet sich eine beispielhafte Auswahl von Referenztexten, die detaillierter dargestellt sind und einen Eindruck von meiner Arbeit als Autor geben sollen.

2017
Vortrag „Bodenfonds und kommunaler Wohnbau in Wien“ bei der SRL-Jahrestagung 2017: Stadt sozial entwickeln – Boden sozial nutzen (Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e.V., Berlin) am 19. Oktober in München.

2017
Vortrag „Gemeinschaftlich Wohnen und Arbeiten“ beim Workshop Zusammen. Arbeit. Neu Marx im Rahmen der Vienna Biennale 2017 (Roboter. Arbeit. Unsere Zukunft) am 12. September 2017 im MAK Museum für angewandte Kunst.

2017
Artikel „Österreichischer Baukulturreport 3: Landschaft und andere knappe Ressourcen“, in: zoll+ Österreichische Schriftenreihe für Landschaft und Freiraum, Nummer 30/Juni 2017, S. 13–16, mit Renate Hammer.

2017
Artikel „Gestaltung statt Mitbestimmung. Die Wiener Sargfabrik als Musterprojekt urbanen Lebens“ für den Katalog zur Ausstellung Together! Die neue Architektur der Gemeinschaft, hg. von Mateo Kries, Mathias Müller, Daniel Niggli, Andreas Ruby, Ilka Ruby, S. 333–337. Ausstellung im Vitra Design Museum in Weil am Rhein von 03.06. bis 10.09.2017, kuratiert von Ilka und Andreas Ruby und EM2N.

2017
Vortrag „Das Wiener Wohnbausystem. Aktuelle Tendenzen und kritische Reflexion“ beim Symposion „Wie Wohnen?“ am 10. März 2017 im Hospitalhof Stuttgart, veranstaltet von der Universität Stuttgart, Städtebauinstitut.

2017
Vortrag „Gemeinschaftliches Wohnen als Beitrag zur Stadt“ beim Baugruppensymposium der Stadt Innsbruck am 20. Jänner 2017 im Plenarsaal des Innsbrucker Rathauses, veranstaltet von der Stadt Innsbruck in Kooperation mit dem Land Tirol, der Kammer der ArchitektInnen und IngenieurkonsulentInnen, der Innsbrucker Immobilien Gesellschaft und der Neuen Heimat Tirol.

2017
„Wunschmaschine Gemeindebau“, Buchrezension von Andreas Rumpfhuber: „Wunschmaschine Wohnanlage. Eine Studie zur funktionalen Nachverdichtung von 46 Großwohnanlagen der Stadt Wien“ in: dérive 66, Jänner bis März 2017, S. 53–54

2016
10 Artikel in: Best of Austria. Österreichs beste Bauten, Architektur Architecture 2014_15, Zürich: Park Books 2016

2016
Vortrag „Wohnbau in Wien und Baugemeinschaften“ bei der Tagung „Soziale Ausrichtung von Baugemeinschaften. Engagement und Herausforderung“ am 21. Oktober 2016 im Wohnprojekt Wien, veranstaltet von der Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen und dem Bundesverband Baugemeinschaften.

2016
„Gemischte Nutzung: Geht das?“, Artikel in: Stadtbauwelt 211, 35/2016, S. 76–79.

2016
Vortrag „Architekturpolitiken in Europa“ beim Auftakt zum Baukulturkonvent 2016 am 26. April 2016 im Dachfoyer des Wiener Juridicums, veranstaltet vom österreichischen Bundeskanzleramt.

2016
„Vielfältige Formen des Daheim“, Buchrezension von „Bauen und Wohnen in Gemeinschaft. Ideen, Prozesse, Architektur/Building and Living in Communities. Ideas, Processes, Architecture“, hg. von Annette Becker, Laura Kienbaum, Kristien Ring, Peter Cachola Schmal, in: dérive 63, April bis Juni 2016, S. 57–58

2016
„Gemeinschaftliches Wohnen in Europa“ Buchrezension von „Europa. Gemeinsam wohnen/Europe. Co-operative Housing“, hg. von wohnbund e.V., in: dérive 63, April bis Juni 2016, S. 56–57

2015
Diskussionsteilnahme  unter dem Titel „Circle 00010 (r=4): We are all designers?“ am 6. November 2015; eine Veranstaltung des Institute of Design Research Vienna (IDRV) im designform wien, moderiert von Harald Gründl, Diskussionsteilnehmer Talia Radford (taliaYstudio), Michael Tatschl (Breaded escalope), Robert Temel. Thema des Gesprächs war partizipatives Design.

2015
„Baugruppen in Aspern Seestadt. Chronologie einer planerischen Innovation“, „Stadtentwicklung und Baugruppen“, „Wohnbauförderung und Baugruppen“, 3 Artikel in: Wien 3420 AG (Hg.): Gemeinsam Bauen Wohnen in der Praxis. Workshopreihe 2014 über, für und mit Baugruppen in Wien, Wien 2015, S. 20–29, 38–43, 58–63 („Baugruppen in Aspern Seestadt“ mit Constance Weiser)

2015
Vortrag „Für eine reformistische Kritik“ bei der internationalen Tagung Kritik oder Krise. Haltung, Verantwortung, Widerspruch in Architektur und Stadtplanung, veranstaltet von der Österreichischen Gesellschaft für Architektur (ÖGFA) am 15. Oktober 2015 in der Wiener Planungswerkstatt

2015
Vortrag „Die Wohnprojekte-Genossenschaft“ im Workshop Back to the Future. Das Genossenschaftsprinzip als Modell kooperativer Selbstorganisation beim urbanize-Festival am 10. Oktober 2015 in der Festivalzentrale Marxergasse 1.

2015
Podiumsdiskussion „Kooperative Stadtproduktion bottom-up. Syndikat, Genossenschaft und selbstorganisierte Partizipation“ beim urbanize-Festival am 5. Oktober 2015 in der Festivalzentrale Marxergasse 1.

2015
„Baugruppen und Genossenschaften. Wohnen im Gemeinschaftseigentum“, Artikel in: konstruktiv 299, Eigentum, September 2015, S. 21–22

2015
Vortrag „Gemeinschaftliches Wohnen, Baugruppen“ im Gemeindesaal Ottensheim bei Linz am 17. September 2015

2015
Diskussionsteilnehmer beim Workshop „Von der Konsultation über Kooperation zur Ko-Kreation“ in der Konferenz Partizipation_DIREKT_demokratisch am 26. Juni 2015 im Tech Gate Vienna.

2015
„Experte vor Ort“ zum Thema Baugemeinschaften bei der Führung Az W vor Ort: Seestadt Aspern 1 am 21. Juni 2015 in der Seestadt Aspern.

2015
„Es gibt eine neue, spannende Phase“, „Wir sollten Architektur öfter neu denken“, „Das Leben als Architekt ist ja nicht nur ein Wunschkonzert“, 3 Werkstattgespräche mit den elf YoVA4-Büros, in: Magistrat der Stadt Wien, MA 18, MA 19 (Hg.): YoVA4 Junge Wiener Architekten und Landschaftsarchitekten, Basel: Birkhäuser 2015, S. 18–27, 54–63, 98–108.

2015
„Nein, ich bin kein Architekt“, in: Markus Kristan, Dimitris Manikas (Hg.): Frei und Losgelöst. Architekten der Meisterklasse Wilhelm Holzbauer/Free and Detached. Architects of the Master Class Wilhelm Holzbauer, Basel: Birkhäuser 2015, S. 223–228

2015
„Komunitní bytové projekty v Rakousku: pozemky a financování“ (Community Residential Projects in Austria: Lots and Financing), in: ERA21 magazine 2/2015, S. 49

2015
Vortrag „Gemeinschaftliche Wohnformen in Niederösterreich und Wien“ bei der Veranstaltung Glück gelingt selten allein. Gemeinschaftliches Bauen und Wohnen in Niederösterreich von Orte Niederösterreich in der NÖ Landesbibliothek St. Pölten am 22. April 2015.

2015
„Der aspern Beirat. Prozessuale Innovation im Städtebau“, „Mit der Seestadt lernen“, 2 Artikel in: Wien 3420 AG (Hg.): Positionen zur Stadtproduktion. Der aspern Beirat, Wien 2015, S. 6–13, S. 154–157

2015
Vortrag zu „Verfahrensmodelle für Städtebau und Architektur“ beim HDA-Stadtdialog Wettbewerbswesen in Graz am 9. März 2015 in der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten.

2015
Grundlagen für kooperative Planungsverfahren, Werkstattbericht Nr. 149, Wien 2015 (mit raum & kommunikation (Robert Korab, Gregor Wiltschko, Andreas Neisen)), 96 S.

2015
„Formen des gemeinschaftlichen Bauens“, in: Alternative Wohnformen jetzt! Eine Dokumentation eines Symposions im Oktober 2013, Wien: planetVERLAG 2015, S. 12–20

2014
„Passivhaus Wohnhausanlage Kaisermühlenstraße, Wien – Wohnqualität am Verkehrsknotenpunkt“, in: architektur.aktuell 12.2014, Nr. 417, Sonderheft Green Building, S. 2–9

2014
„Häuschen im Grünen, aber anders. Verdi-Siedlung: Verdichteter Flachbau als Großform“, in: Reinhard Seiß (Hg.): Harry Glück. Wohnbauten, Salzburg: Müry Salzmann 2014, S.109–111

2014
Vortrag zu „Grundlagen für kooperative Planungsverfahren“ bei der Tagung der ÖGLA (Österreichische Gesellschaft für Landschaftsplanung) zum Thema Grün- und Freiräume in der Stadt. Qualitätssicherung von der Stadtplanung bis zum Bauplatz am 13. November 2014 in Wien

2014
„Gemeinschaftliches Bauen und Wohnen in Wien“, in: Baugemeinschaften in neuen Stadtquartieren. Bau- und Wohnmodelle für Stuttgart. Tagung und Expertenhearing im Rathaus Stuttgart, 13./14. September 2013, Dokumentation der Veranstaltung, Stuttgart 2014, S. 28–31

2014
Vortrag zu „Evaluierung der kooperativen Verfahren, Grundlagen für kooperative Planungsverfahren“ im Rahmen der Veranstaltung Planungsakademie: kooperative Verfahren in der Verwaltungsakademie der Stadt WIen am 28. Oktober 2014 in Wien

2014
11 Artikel in: Best of Austria. Österreichs beste Bauten, Architektur Architecture 2012_13, Zürich: Park Books 2014

2014
„Schauplatz Wohnen“, Buchrezension von „Wohnen Zeigen. Modelle und Akteure des Wohnens in Architektur und visueller Kultur “, Band 1 der wohnen +/– ausstellen Schriftenreihe, hg. von Irene Nierhaus und Andreas Nierhaus, in: dérive 57, Oktober bis Dezember 2014, S. 56–57

2014
„Wohnbau und Städtebau in Wien“, in: Jörg Wippel (Hg.): Wohnbaukultur in Österreich. Geschichte und Perspektiven, Innsbruck: Studienverlag 2014, S. 47–52

2014
Evaluierung der kooperativen Verfahren, Werkstattbericht Nr. 142, Wien 2014, 192 S. (Studie 2013)

2014
Vortrag zu „Evaluierung der kooperativen Verfahren“ im Rahmen der Veranstaltung der IG Architektur Bitte zu Tisch #5 zu Zukunft kooperatives Verfahren – Irrweg oder Chance? am 30. Juni 2014 in Wien

2014
„Man kann hier leben, nicht nur lernen. Studieren am WU-Campus“, in: Matthias Boeckl (Hg.): Der Campus der Wirtschaftsuniversität Wien. Stadt – Architektur – Nutzer, Wien: Ambra Verlag 2014, S. 92–97

2014
„Observing the Doings of Built Spaces. Principles of an Ethnography of Materiality“, in: Historical Social Research/Historische Sozialforschung (HSR) 39, No. 2, Special Issue Spatial Analysis in the Social Sciences and Humanities. Towards Integrating Qualitative, Quantitative and Cartographic Approaches, S. 167–180 (peer-reviewed; mit Sabine Reh)

2014
Diskussionsteilnehmer bei der Konferenz Berufsfeld Architektur: Lebenswelt, Wissen und Vernetzung am 13. März 2014 im Festsaal des Ingenieurhauses in Wien

2014
„Plans are worthless, but planning is everything. Das Wiener kooperative Verfahren“, in: Architektur aktuell 3/2014, Sonderheft Wettbewerbe – Gemeinsam planen, S. 3–5

2014
„Ist ein kooperatives Verfahren sinnvoll?“, in: BuildingBlogs. Individualisierung der Baukultur, Diskussion zum Thema kooperatives Verfahren Eislaufverein, 2.2014

2013
Vortrag über „Architektur und das Soziale“ als Teil der Ringvorlesung „Gegenwartsarchitektur II/Architektur transdisziplinär“ an der TU Wien am 5. Dezember 2013 (mit Andrea Schaffar)

2013
Vortrag zu „Architekturstrategie im Lebensmittel-Einzelhandel“ im Rahmen einer Veranstaltung der Architekturstiftung Österreich zum Thema Architektur im Lebensmittel-Einzelhandel am 15. November 2013 in Wien

2013
Vortrag über „Zukunftsfähige Wohnformen“ beim Workshop „Gesellschaftliche Potenziale für den Übergang zu smarten Lebenswelten in der Steiermark“ am 22. Oktober 2013 an der FH Joanneum in Graz

2013
Vortrag zu Formen des Gemeinschaftswohnens: Baugemeinschaften beim Symposion „In Linz beginnts. Alternative Wohnformen jetzt!“ am 11. Oktober 2013 im Gemeinderatssaal im Alten Rathaus in Linz

2013
Grundbegriffe und Modelle von Baugruppen“, Vortrag beim offenen Werkstattgespräch zur Zukunft der steirischen Baugruppenszene am 19. September 2013 im Forum Stadtpark in Graz

2013
Baugemeinschaften in Wien“, Vortrag bei der Tagung Baugemeinschaften in neuen Stadtquartieren/Bau- und Wohnmodelle für Stuttgart am 13. September 2013 im Rathaus Stuttgart

2013
Evaluierung der kooperativen Verfahren, Studie im Auftrag der Stadt Wien, Magistratsabteilung 21 – Stadtteilplanung und Flächennutzung, Wien 2013, 188 S.

2013
„Dimensionen der Stadtentwicklung – Bausteine der Zukunft eines ‚grünen‘ Stadtteils“, Vortrag bei der Zukunfts-Enquete zum Thema „Stadt(teil)entwicklung heute – am Beispiel Salzburg-Gneis“ am 21. Juni 2013 im Schloss Leopoldskron in Salzburg

2013
„Das Wissen der Architektur explizit machen“, Buchrezension von „Architekturwissen. Grundlagentexte aus den Kulturwissenschaften, Band 2: Zur Logistik des sozialen Raumes“, hg. von Susanne Hauser, Christa Kamleithner und Roland Meyer, in: dérive 52, Juli bis September 2013, S. 57–58

2013
White Paper focus New Sales, im Auftrag von departure Die Kreativagentur der Stadt Wien GmbH, Wien 2013, 72 S. (mit Wolfgang Reiter, Christian Dögl)

2013
„Gemeinschaftliche Wohnformen in Wien“, Vortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung „Wohnbauproduktion – Prozessorientierter Kontext“ von Peter Fattinger an der TU Wien am 28. Mai 2013

2013
Podiumsgast beim 2. Städtebaulichen Quartett On Possible Futures of Urban Design zum Thema „Is growing growing? How does a city [Vienna] grow?“ mit Ines Weizman (London), Eyal Weizman (London) und Bernd Vlay am 28. Mai 2013 an der Akademie der bildenden Künste Wien, im Semper-Depot

2013
„Gemeinschaftliche Wohnformen in Wien“, Vortrag als Teil der Ringvorlesung „Soziales Wohnen und Soziale Arbeit“ am Studiengang „Soziale Arbeit“ an der FH Campus Wien am 15. April 2013

2013
„Neues Wohnen in welchen Städten?“, in: Der Standard, Kommentar der anderen, 10.04.2013, S. 27

2013
„Gemeinschaftliches Bauen und Wohnen“, Vortrag beim Symposion „Partizipation in der Gemeinde- und Stadtentwicklung“ am 4. April 2013 im Innsbrucker Landhaus, zusammen mit Ernst Gruber

2013
„Wie ist nachhaltige Qualität im Wohnbau zu erreichen?“, in: online-Portal www.GAT.st Architektur Steiermark, 3.4.2013

2013
„Die selbstgemachte Stadt, Teil 2“, Buchrezension von „Selfmade City Berlin. Stadtgestaltung und Wohnprojekte in Eigeninitiative “, hg. von Kristien Ring, in: dérive 51, April bis Juni 2013, S. 55

2013
„Gemeinschaftliches Bauen und Wohnen in Österreich“, Vortrag bei der Podiumsdiskussion „Der neue Trend: Gemeinschaftlich Bauen und Wohnen“ am 19. März 2013 im Raiffeisenforum Dornbirn, Vorarlberg

2013
„Gemeinschaftliches Wohnen hat Zukunft! Baugruppen & mehr“, Vortrag beim Gemeinschaftswohnbautag im Rahmen der Wiener Wohnbaufestwochen am 15. März 2013 im Architekturzentrum Wien

2013
„Qualitäten städtischen Wohnbaus. Das Beispiel Wien“, in: online-Portal www.GAT.st Architektur Steiermark, 4.3.2013

2012
„Baugemeinschaften als Modell für die Smart City“, in: Helmut Widmann (Hg.): Smart City. Wiener Know-how aus Wissenschaft und Forschung, Wien: Schmid 2012, S. 4247 (deutsche und englische Ausgabe)

2012
„Baugemeinschaften in Wien. Rahmenbedingungen, Potential und Leitfaden“, in: Stadt Wien, Magistratsabteilung 50 (Hg.): Wien Wohnen Wissen. Wiener Wohnbauforschung 2005–2012, Wien 2012, S. 72–73

2012
Baugemeinschaften in der Wiener Seestadt Aspern, Studie im Auftrag der Stadt Wien, Magistratsabteilung 50 – Wohnbauförderung, Referat für Wohnbauforschung, Wien 2012, 114 S.

2012
„Temporäre Öffentlichkeit. Zeitlich begrenzte neue Räume in der Stadt“, in: konstruktiv, Ausgabe 288, Dezember 2012, S. 22–25

2012
„Architekturdeklarationen in Europa“, Vortrag beim Beirat für Baukultur des Bundeskanzleramtes am 21. November 2012

2012
„Superstadt! 2012: Utopia, Utopia!“, in: Architektur- und Bauforum 11, November 2012, Nr. 429

2012
„Die gerechte Stadt“, in: Architektur- und Bauforum 10, 22. Oktober 2012, Nr. 428, S. 3

2012
„Mit dem eigenen Körper die Stadt machen“, Vortrag im Rahmen des urbanize-Festivals 2012 im Wiener Prater als Teil der Vortragsreihe Spectacolo! von Oliver Hangl bei der Praterattraktion „Fliegender Teppich“ am 14. Oktober 2012

2012
11 Artikel in: Best of Austria. Österreichs beste Bauten, Architektur Architecture 2010_11, Zürich: Park Books 2012

2012
Diskussionen Stadt bauen, in: Magistratsabteilung 18 (Hg.): Stadt bauen. Beispiele für und aus Wien, Wien 2012, S. 16–17, 28–31, 40–43, 52–53, 68–69, 68–69, 78–79, 84–85, 92–93, 98–99, 128–129

2012
White Paper focus Kooperation. get together – create together work together, im Auftrag von departure Die Kreativagentur der Stadt Wien GmbH, Wien 2012, 105 S. (mit Wolfgang Reiter)

2012
„Wettbewerb Erweiterung Universität für angewandte Kunst Wien – Radikal im Rahmen“, in: architektur.aktuell 6.2012, The Art of Competition, S. 20–26

2012
„Baugruppen als Chance“, Vortrag bei den Architekturtagen 2012 in Dornbirn beim Vorarlberger Architektur Institut (VAI) am 1.6.2012

2012
„Eye Film Institute Netherlands, Amsterdam - Kino und Stadt | Cinema and City“, in: architektur.aktuell 6.2012, S. 90–99

2012
„Baumeister der kleinen Welt. ArchitektInnen und Bauträger im Wiener Wohnbau“, in: Hans-Georg Lippert, Anke Köth, Andreas Schwarting (Hg.): un-planbar Band 1. Weltbaumeister und Ingenieur. Der Architekt als Rivale des Schöpfers, Dresden: Thelem 2012, S. 170–195 (mit Andrea Schaffar/reviewed)

2012
„Innovation und Baukultur“, Vortrag bei der Präsentationsveranstaltung des Baukulturreports 2011, Teil 1: Zukunftsfähig, durch Orte Architekturnetzwerk Niederösterreich am 19.4.2012 an der Donau-Universität Krems

2012
„Das Tun gebauter Räume“, Vortrag bei der Tagung „Methodische Herausforderungen an den Grenzen der Sozialwelt“, Frühjahrstagung der Sektion Methoden der qualitativen Sozialforschung in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Universität Mainz, am 13.4.2012 (mit Sabine Reh/reviewed)

2012
„Partizipation als Innovation im Wohnbau. Über Selbstorganisation, Urbanitätskerne und Stadtmotoren“, in: konstruktiv, Ausgabe 285, März 2012, S. 22–24

2012
„Architectenselecties in Oostenrijk“ (Öffentliche Architekturaufträge in Österreich), in: Architectuur Lokaal #83, Februar 2012, „3e EU Aanbestedingendag, Innovatief aanbesteden kan en moet beter“ (3. EU-Ausschreibungstag. Innovativ ausschreiben kann und muss besser (organisiert) werden), S. 64–66 (mit Bernhard Steger)

2012
„Temporalität und StadtbenutzerInnen“, in: Doris Prlić, Franz Koppelstätter (Hg.): Reclaiming Spaces. Zum Umgang mit leeren Räumen, Linz: afo 2012, S. 6–8

2012
Podiumsgast bei „Was bleibt von der europäischen Stadt in der Globalisierung?“ mit Peter Eigner, Walter Matznetter, Robert Musil, Andreas Novy, Ursula Reeger, Moderation: Hubert Christian Ehalt, in der Reihe Stadt bauen am 31.1.2012

2012
„Architekturqualität im Massenwohnbau“ (Erfolgreiches Instrument), in: deutsche bauzeitung. Zeitschrift für Architekten und Bauingenieure, 01.2012, S. 24–25

2011
„Innovation“, in: Bundeskanzleramt Österreich (Hg.): Österreichischer Baukulturreport 2011, Wien 2011, S. 58–73

2011
Regionale Werkstattgespräche zu Schulbaurichtlinien in Deutschland. Kurzfassung, Heft 2 zur Reihe „Rahmen und Richtlinien für einen leistungsfähigen Schulbau in Deutschland“, Hg. Montag Stiftung Urbane Räume und Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft, Bonn 2011, 32 S. (mit Christian Kühn, Florian Sammer, Sabine Reh)

2011
„Vom Schmuddelkind zum Schmuckstück“, in: Leben & Wohnen, Immobilienbeilage der Vorarlberger Nachrichten, 10./11. Dezember 2011, S. 4–7

2011
„Solidarisches Wohnen für ältere Menschen“, in: Leben & Wohnen, Immobilienbeilage der Vorarlberger Nachrichten, 19./20. November 2011, S. 4–7

2011
„Stadtbildwandel? Führen neue Ansprüche an die Lebensqualität zu einem neuen Stadtbild?“, Impulsvortrag bei der Diskussionsrunde „Stadtplanung im Gespräch“ zum Thema Stadtbildwandel am 14.11.2011 in der IG Architektur

2011
„Lob der Erdgeschoßzone“, in: Magistratsabteilung 18 (Hg.): Perspektive Erdgeschoß, Wien 2011, S. 192–193 (2. Auflage: Magistratsabteilung 18 (Hg.): Perspektive Erdgeschoß, Werkstattbericht Nr. 121, Wien 2012)

2011
„Raum, Akteure, Praktiken“, Buchrezension von „Organizational Spaces. Rematerializing the Workaday World“, hg. von Alfons van Marrewijk und Dvora Yanow, in: dérive 45, Oktober bis Dezember 2011, S. 59–60

2011
„Schulbau in Deutschland. Traditionen, Richtlinien und Kooperationsprobleme“, Vortrag bei der internationalen Tagung „Räume bilden im Wechselspiel zwischen Architektur/Städtebau, Kunst/Musik, Pädagogik/Psychologie“, veranstaltet von der Fakultät Bildung, Architektur, Künste der Universität Siegen, am 2.7.2011 (mit Sabine Reh/reviewed)

2011
„Wohnbau in Wien“, in: Architektur aktuell, Nr. 376/377, 7–8/2011, S. 72–85

2011
„Imagined City“, Buchrezension von „Die vorgestellte Stadt. Globale Büroarchitektur, Stadtmarketing und politischer Wandel in Wien“ von Monika Grubbauer, in: dérive 44, Juli bis September 2011, S. 59–60

2011
„pichler.architekt[en]: Passivwohnhaus in Wien. Amerika an der Donau | Passive house in Vienna. America on the Danube“, in: architektur.aktuell 6.2011, S. 72–81

2011
„Der Weg aufs Dach“, in: Zuschnitt 42 Obendrauf, Juni 2011, S. 4–5

2011
„Raumbilder und Bilder von NutzerInnen“, Vortrag bei der Tagung „Alltagsarchitektur und Contemporary Vernacular“ an der TU Wien am 14.5.2011 (mit Andrea Schaffar)

2011
„How architects and developers model the city and its users“, Vortrag beim Symposium „Elites take over the city (18th-21st centuries): what can research do about it? Empirical cases question the obvious“ organisiert von „Elites in the city“ CRA an der Université Libre de Bruxelles am 30.4.2011 (gehalten von Andrea Schaffar/reviewed)

2011
„Subsidized housing in Vienna: Users, architects and developers“, Vortrag bei der Konferenz „Fixed? Architecture, Incompleteness and Change“ an der School of Architecture, Design and Environment, University of Plymouth am 8.4.2011 (mit Andrea Schaffar/reviewed)

2011
„Ist es heute anders als damals? Partizipativer Wohnbau vor und nach der Jahrtausendwende“, in: Bernhard Steger (Hg.): Themen der Architektur. z.B. Ottokar Uhl, Festschrift zum 80. Geburtstag von Ottokar Uhl, Wien: Löcker 2011, S. 26–33

2011
„Gelandschaftete Räume“, Buchrezension von „Landschaftlichkeit. Forschungansätze zwischen Kunst, Architektur und Theorie “ hg. von Irene Nierhaus, Josch Hoenes und Annette Urban, in: dérive 41, Januar bis März 2011, S. 59–60

2011
„Wohnen in Baugemeinschaften. Ein innovatives Modell der Wohnungsproduktion“, in: Sabine Pollak (Hg.): Die Freuden des Landlebens. Zur Zukunft des ruralen Wohnens, Wien: Sonderzahl 2011, S. 100–110

2011
„Gemeinschaftliches Wohnen. Potenziale in Wien und Österreich“, in: Helmuth Schattovits, Angela Adrigan (Hg.): Heimat finden. Gemeinschaftliches Wohnen zwischen Sehnsucht und Gelingen, Wien/Graz: Neuer Wissenschaftlicher Verlag 2011, S. 41–48

2010
„Die TechnikerInnen und der Humanismus“, in: konstruktiv, Ausgabe 280, Dezember 2010, S. 26–28

2010
„Survival of the Fittest. A Biological Conception of the Architectural Project”, in: Karin Christof (Hg.): Working with Architectonic DNA, Heijningen: Jap Sam Books 2010, S. 42–44

2010
„Architectural Approach“, in: Delugan Meissl Associated Architects (Hg.): Volume 1 officebook, Wien 2010 (o. S.)

2010
„Rataplan: Büro-, Wohn- & Geschäftshaus in Wien. Ein Leuchten im Fassadengrau | Office, residential and commercial building in Vienna. Glowing amidst the grey facades, in: architektur.aktuell 11.2010, S. 98–109

2010
„Baugemeinschaften in Österreich. Ein Ausblick“, in: Wohnbau Alternative Baugruppen 08-10, Graz: Edition HDA 2010, S. 11

2010
Podiumsgast bei „a_schaufenster 14: Eilfried Huth: Partizipation im Wohnbau“ mit Eilfried Huth, Bernhard Steger, Moderation: Monika Platzer, im Architekturzentrum Wien am 20.10.2010

2010
„Zuerst der Raum. Space First“, in: Raumdenken. Thinking Space, Irmgard Frank, Sulgen: Niggli 2010, S. 11–15

2010
Verkehrsclub Österreich (Hg.): Wie Wohnen Mobilität lenkt, VCÖ-Schriftenreihe Mobilität mit Zukunft 4/2010, Wien 2010 (Koautor)

2010
Impulsvortrag zu „Rechtsformen für Baugemeinschaften“ bei der Podiumsdiskussion „Wie wird’s verbindlich? Umsetzungsformen für Baugruppen“ im Rahmen des Heißen Herbstes der Wohnprojekte in Wien, veranstaltet von der Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen am 28.9.2010

2010
„Urbanität durch Selbstbestimmung und Eigenverantwortung. Baugemeinschaften als Werkzeuge der Stadtentwicklung. Kommentar zum Kapitel Baugruppen“, in: Wien 3420 Aspern Development AG, Magistratsabteilung 18 (Hg.): Aspern. Die Seestadt Wiens: Vision + Wirklichkeit. Die Instrumente des Städtebaus, Werkstattbericht Nr. 108, Wien 2010, S. 108–109

2010
9 Artikel in: Best of Austria. Österreichs beste Bauten, Architektur Architecture 2008_09, St. Pölten: Residenz 2010

2010
„Und warum soll man beim Gebäude aufhören? Das Verhältnis des Wiener Wohnbausystems zu seinen BewohnerInnen/And Why Should We Stop at the Building? The Relationship of the Viennese Housing System to its Residents“, in: Generalist 4. Magazin für Architektur, Use and Habit/Gebrauch und Gewohnheit, Darmstadt, Juli 2010, S. 44–49 (mit Andrea Schaffar/reviewed)

2010
„T-Center St. Marx“, „Kulturzentrum Arena Wien“, „Simply 11“ in: Elke Krasny: Erdberger Mais. Wo Zukunft Stadt findet, Wien 2010, S. 26–31, 66–69, 76–79

2010
„Baumeister der kleinen Welt. Architekten und Bauträger im kommunalen Wohnbau in Wien“, Vortrag bei der Tagung „un|planbar. Weltbaumeister und Ingenieur: Der Architekt als ‚Rivale des Schöpfers‘“ des Sonderforschungsbereichs 804 Transzendenz und Gemeinsinn, Teilprojekt Baugeschichte, an der Technischen Universität Dresden am 18.Juni 2010 (mit Andrea Schaffar/reviewed)

2010
„Ungewöhnliche Architekturen | Architecture of an Unusual Kind. Interview mit Susanne Hofmann von den Berliner Baupiloten“, in: architektur.aktuell 6.2010, S. 88–99

2010
„Temporärer Urbanismus“, Vortrag am Architekturforum Oberösterreich in Linz im Programmschwerpunkt „Reclaiming Space“ am 20.5.2010

2010
„Die Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen“, Vortrag beim Werkstattgespräch des Instituts für Baubiologie und Bauökologie, Wien, am 6.5.2010 (mit Annika Schönfeld)

2010
„Soziale Seriosität und Minimalismus“, Buchrezension von „Ottokar Uhl: A Dossier“ von Joseph Masheck, in: dérive 39, Mai 2010, S. 53

2010
„Gemeinschaftliches Wohnen braucht Lobbying“, Vortrag beim Symposion „Gemeinschaftliches Wohnen zwischen Sehnsucht und Gelingen. Die Bedeutung gesellschaftlicher und staatlicher Rahmenbedingungen“ in B.R.O.T. Hernals, Wien, am 17.4.2010

2010
„In the Interim, Everything Changes“, in: Sabrina Lindemann, Iris Schutten (Hg.): Between Times. Hotel Transvaal Catalyzing Urban Transformation, Amsterdam: Uitgeverij SUN 2010, S. 161–168

2010
Handbuch Baustelle Schule. Ein Leitfaden zur ökologisch nachhaltigen Sanierung von Schulen, Berichte aus Energie- und Umweltforschung 47b/2010, Wien/Graz, 230 S. (mit Edeltraud Haselsteiner, Maja Lorbek, Gerhild Stosch)

2010
„Porsche-Museum Stuttgart-Zuffenhausen. Der Entwurf“, in: Porsche-Museum. Delugan Meissl Associated Architects, HG Merz, Wien, New York: Springer 2010, S. 207–230

2010
Endbericht zum Forschungsprojekt Baustelle Schule, Berichte aus Energie- und Umweltforschung 47a/2010, 340 S. (mit Edeltraud Haselsteiner, Maja Lorbek, Gerhild Stosch)

2010
„Rekonstruktive Forschungspraxis. Eine Verschränkung von Grounded Theory und dokumentarischer Methode“, Vortrag am Workshop „Methoden der Architektursoziologie“ der Arbeitsgruppe Architektursoziologie in Verbindung mit der Sektion Methoden der qualitativen Sozialforschung in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie an der Universität Leipzig, Institut für Kulturwissenschaften, am 13.2.2010 (mit Andrea Schaffar/reviewed)

2009
„Baugemeinschaften in Österreich“, Vortrag an der Kunstuniversität Linz, Institut für Raum und Design, am 24.11.2009

2009
„Eine demokratische Idee der Gestaltung. Robert Temel im Interview mit Martina Fineder und Thomas Geisler“, in: Die Angewandte. Thema Social Design, Magazin der Universität für angewandte Kunst Wien, Ausgabe 02/2009, S. 4–6

2009
Robert Temel, Maja Lorbek, Aleksandra Ptaszyńska, Daniela Wittinger: „Baugemeinschaften in Wien“, in: Magistratsabteilung 18 (Hg.): In Zukunft Stadt | In Zukunft Wien. Nimm die Würfel in die Hand!, Wien 2009, S. 49

2009
„Partizipativer Wohnbau in Österreich“, Vortrag zur Eröffnung der Ausstellung „gemeinsam bauen. Wohnbau : Alternative : Baugruppen“ im Haus der Architektur Graz, Palais Thinnfeld, 23.9.2009

2009
„Zukunft Baugemeinschaft. Selbstbestimmtes Bauen in Wien“, in: Architektur- und Bauforum 15, September 2009, Nr. 369, S. 9–11

2009
White Paper focus design. Innovationen für Mensch und Gesellschaft im Wandel, im Auftrag von departure wirtschaft, kunst und kultur gmbh, Wien 2009, 72 S. (mit Martina Fineder)

2009
„Pädagogik und Raum Teil 3: Innovativer Schulbau in Europa“, in: Architektur- und Bauforum 13, Juli 2009, Nr. 367, S. 9–11

2009
„Wohngruppen und Baugemeinschaften. Gemeinschaftliche Wohnformen in Österreich“, Vortrag beim Symposion „Perspektive Wohnen Graz Reininghaus. Wohnwandel – Die Nachfrage“ in Graz am 19.6.2009

2009
„Naturen som Værktøj. Om Antonio Gaudís hængemodeller“ (Natur als Werkzeug. Über Antoni Gaudís Hängemodelle), in: Arkitektur M, Nr. 4, 2009, Organisk design – parametrisk produktion (Organisches Design – Parametrische Produktion), S. 40–41

2009
„Wiener Wohnbau 2008“, „Wohnbaustadtrat Michael Ludwig im Gespräch mit Robert Temel. Keine Wohnung von der Stange“, in: UmBau 24 – Strategien der Transparenz. Zwischen Emanzipation und Kontrolle, Wien 2009, S. 12–20

2009
Baugemeinschaften in Wien. Endbericht 2: Rechtsfragen, Leitfaden, Grundstücksvergabe, Studie im Auftrag der Stadt Wien, Magistratsabteilung 50 – Wohnbauförderung, Referat für Wohnbauforschung, Wien 2009, 148 S. (mit Maja Lorbek)

2009
„Modes of Design“, Vortrag am Wissenschaftstag 2009, Technische Universität Wien, 28.5.2009 (mit Andrea Schaffar)

2009
„Der Schulbau und die Krise“, in: konstruktiv, Ausgabe 273, Mai/Juni 2009, S. 36–38 (mit Maja Lorbek)

2009
„Wie kommt die Nutzung in den Grundriss?“, in: Architektur- und Bauforum 08, Mai 2009, Nr. 362, S. 10–11 (mit Andrea Schaffar)

2009
„Raumerlebnis statt Klassenzimmer“, in: Der Standard/Album, 18.04.2009, S. A4

2009
„Snapshot: Najjar & Najjar Architects“, in: architektur.aktuell 3.2009, S. 134–140

2009
Baugemeinschaften in Wien. Endbericht 1: Potenzialabschätzung und Rahmenbedingungen, Studie im Auftrag der Stadt Wien, Magistratsabteilung 50 – Wohnbauförderung, Referat für Wohnbauforschung, Wien 2009, 100 S. (mit Maja Lorbek, Aleksandra Ptaszyńska (SORA), Daniela Wittinger (SORA))

2009
„Übersetzungen“, in: Der andere Blick. Paul Justus Lück, Skulpturen – Zeichnungen – Texte, Weitra: Bibliothek der Provinz 2009, S. 64–65

2008
Buchpräsentation „Urbanografien. Stadtforschung in Kunst, Architektur und Theorie“ mit Irene Nierhaus, Michael Müller, Viktor Kittlausz, Ute Neuber, Michael Zinganel, Moderation: Elke Krasny, im MUSA Museum auf Abruf am 15.12.2008

2008
„Neue Qualitäten in der Gründerzeitstadt“, in: Stadt Wien, Magistratsabteilung 18 (Hg.): Reinsetzen. Bauliche Implantate in der Gründerzeit, Gründerzeithäuser, Baulücken, Architektur, Werkstattbericht Nr. 94, Wien 2008, S. 104–107

2008
„Field Research, Tales of Architectural Tools“, Vortrag beim 16. Wiener Architektur Kongress zum Thema Architektur beginnt im Kopf. The Making of Architecture im Architektur Zentrum Wien am 21.11.2008

2008
Podiumsgast bei „Wem gehört der Karlsplatz?“ aus der Reihe Karlsplatz-Kontroversen mit Jens Dangschat, Gabu Heindl, Michael Zinganel, Moderation: Wojciech Czaja, im Wien Museum am 9.10.2008

2008
11 Artikel in: Best of Austria. Österreichs beste Bauten, Architektur Architecture 2006_07, Wien: Holzhausen 2008

2008
„Temporärer Urbanismus. Potenziale begrenzter Zeitlichkeit für die Transformation der Städte“, in: Elke Krasny, Irene Nierhaus (Hg.): Urbanografien. Stadtforschung in Kunst, Architektur und Theorie, Berlin: Reimer 2008, S. 107–115

2008
„White Cuboids. SANAA – The New Museum of Contemporary Art, Manhattan, New York City“, in: architektur.aktuell 9.2008, S. 94–105

2008
Stadt am Prater. U-Bahn und Stadtentwicklung in Wien, Wien 2008, 120 S.

2008
„Mittel und Zweck“, in: Elke Krasny (Hg.): Architektur beginnt im Kopf. The Making of Architecture, Basel/Boston/Berlin: Birkhäuser 2008, S. 140–143

2008
„Kleines Lexikon der Werkzeuge“, in: Elke Krasny (Hg.): Architektur beginnt im Kopf. The Making of Architecture, Basel/Boston/Berlin: Birkhäuser 2008, S. 149–179

2008
„Grüne Daumen“, in: Der Standard/Album, 16.08.2008, S. A4

2008
Podiumsgast beim Roundtable Stadtplanung: Neustart mit Eva-Maria Fluch, Paul Raspotnig, Bertram Werle, Moderation: Volker Dienst, im Haus der Architektur Graz am 2.7.2008

2008
„Leerräume in Wien?“, Buchrezension von „Das Andere der Stadt. Projektion Simmering“ von Sabine Pollak, Katharina Urbanek, Bernhard Eder, in: dérive 32, Juli bis September 2008, S. 61

2008
„Wohnen als Anlass. Housing as Opportunity – An Austrian Perspective“, in: Bettina Götz (Hg.): Before Architecture. Vor der Architektur, Wien: Springer 2008, Band 2, S. 60–73 (mit Christian Kühn)

2008
White Paper focus: Kunst – Handlungsfelder und Verwertungsstrategien, im Auftrag von departure wirtschaft, kunst und kultur gmbh, Wien 2008, 84 S. (mit Martin Fritz)

2008
„Wohnen im Typus“, in: Architektur- und Bauforum 07, April 2008, Nr. 340, S. 1–2 (mit Sabine Pollak, Maja Lorbek)

2008
„Flucht und Initiative“, in: Der Standard/Album, 29.03.2008, S. A4

2008
White Paper focus: Architektur, im Auftrag von departure wirtschaft, kunst und kultur gmbh, Wien 2008, 52 S. (mit Christian Dögl)

2008
„Städte in der Stadt“, in: Der Standard/Album, 26.01.2008, S. A4

2007
„Wien – Mustersiedlung | Model Estate 9=12. Stadtvillen an der Wiener Peripherie“, in: architektur aktuell, 12.2007, S. 124–135

2007
„Der öffentliche Raum als Durchgangsraum“, in: Magistratsabteilung 18 (Hg.): Draußen in der Stadt. Öffentliche Räume in Wien, Werkstattbericht Nr. 89, Wien 2007, S. 53

2007
„Die Demokratisierung von CAD“, in: www.orf.at, 21.11.2007

2007
Impulsvortrag „Architekturpolitik“ bei der gemeinsamen Sitzung des Kulturausschusses, Bautenausschusses und Umweltausschusses des österreichischen Nationalrats zum Baukulturreport 2006 am 7.11.2007

2007
„Großes Erbe mit Gelassenheit“, in: Der Standard/Immobilien, 27.10.2007, S. I1

2007
„Pragmatische Temporalität“, Buchrezension von „Urban Pioneers“ hg. von Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin, in: dérive 29, Oktober 2007, S. 63

2007
Podiumsgast bei „Der Report: Baukultur in Österreich“ mit Hartwig Chromy, Volker Dienst, Barbara Feller, im depot am 13.9.2007

2007
Kulturelles Erbe und Wirtschaft in Österreich. Über wissenschaftliche Quellen und ihre ökonomischen Implikationen, Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit, Wien 2007, 66 S. (mit Christian Dögl)

2007
„Urbanisierung im Marchfeld“, in: Der Standard/Album, 18.08.2007, S. A8

2007
„Fernweh nach Balkonien“, in: Der Standard/Immobilien, 28.07.2007, S. I1

2007
„Auslauf für Städter“, in: Der Standard/Immobilien, 05.07.2007, S. I1

2007
„Individualität und Originalität“, Buchrezension von „Architektur und Urheberrecht“ von Thomas Höhne, in: dérive 28, Juli 2007, S. 54

2007
„Städtische Suburbaniten“, Buchrezension von „Einfamilienhaus oder City? Wohnorientierungen im Vergleich“ von Jürgen Schmitt et al., in: dérive 28, Juli 2007, S. 50

2007
„Planung in der Stadtlandschaft. Die Frage der Nachhaltigkeit“, in: dérive 28, Juli 2007, S. 17–19

2007
„Der Überdrüber-Bau“, Der Standard/Immobilien, 09.06.2007, S. I1

2007
Podiumsgast bei „temporary city“ in der Reihe „city systems“ mit Claudia Bosse, Jutta Kleedorfer, Mark Gilbert, Moderation: Anne Katrin Feßler im Wolke 7 Prekarium am 6.6.2007

2007
„Materialforschung und Architektur. Fortschritt durch große Demonstrationsprojekte | Material Research and Architecture. Progress through major demonstration projects“, in: architektur aktuell 6.2007, S. 82–91

2007
„Goldhaube | Gold Cap. gerner°gerner plus: Wohnbau MEI, Wien-Donaustadt | MEI housing development, Vienna-Donaustadt, Austria“, in: architektur.aktuell 6.2007, S. 122–129

2007
Potenzialanalyse departure_förderungen: Architektur, unveröffentlichte Studie im Auftrag von departure wirtschaft, kunst und kultur gmbh, Wien 2007, 60 S. (mit Christian Dögl)

2007
„Architektur ist nicht alles“, in: Der Standard, Beilage Spezial Nitsch-Museum NÖ, 01.06.2007, S. A3

2007
Podiumsgast bei „Kunststudium. Wunsch und Wirklichkeit. Roundtable“ mit Martina Spies, Elisabeth Ehrenstrasser, Christian Stanek, Eva-Maria Hottenroth, Christa Scheiblauer, Moderation: Michael Wimmer, an der Universität für angewandte Kunst Wien am 23.5.2007

2007
„Prostori za Kulturu i Zajedništvo/Spaces for Culture and Community“, in: Oris 44, 2007, S.4–7

2007
„Qualifizierung der Zwischenstadt“, Buchrezension von „Ästhetik der Agglomeration“ von Susanne Hauser und Christa Kamleithner, in: dérive 27, April 2007, S. 56

2007
„Wie wird Wien gebaut?“, Buchrezension von „Wer baut Wien?“ von Reinhard Seiß, in: dérive 27, April 2007

2007
„Schiefer Gartensegen“, in: Der Standard/Album, 17.03.2007, S. A8

2007
„Meister-Bilderstürmer der Moderne“, in: Der Standard/Album, 10.03.2007, S. A8

2007
Supermarktarchitektur in Österreich, unveröffentlichte Studie im Auftrag der Stadt Wien, Magistratsabteilung 19 – Architektur und Stadtgestaltung, Wien 2007, 126 S. (mit Reinhard Seiß, Barbara Feller)

2007
„Sie wünschen, wir planen“, in: Der Standard/Album, 17.02.2007, S. A8

2007
„Bin Architekt, bin Bauherr“, in: Der Standard/Immobilien, 10.02.2007, S. I1

2007
„Bauen Wohnen Forschen“, in: Der Standard/Album, 27.01.2007, S. A8

2007
„Mit vereinten Kräften“, in: Der Standard/Immobilien, 20.01.2007, S. I1

2007
„Arquitectos: Alle im Boot | All in the boat“, in: architektur.aktuell 1–2.2007, S. 122–126 (mit Matthias Boeckl)

2007
„Archäologie und Kartografie“, Buchrezension von „6|44 – 5|45 Ungarisch-Jüdische ZwangsarbeiterInnen. Ein topo|foto|grafisches Projekt“ von Maria Theresia Litschauer, in: dérive 26, Januar 2007, S. 56

2007
„Temporäre Bauten“, Buchrezension von „Architektur auf Zeit. Baracken, Pavillons, Container“ hg. von Axel Doßmann et al., in: dérive 26, Januar 2007, S. 52

2006
„Temporärer Urbanismus und die Transformation von Stadträumen“, Vortrag beim Symposion „Wege in die Stadt. Urbane Transformationsprozesse und ihre Narrative“, veranstaltet vom Institut für Kulturwissenschaft und Kunstpädagogik der Universität Bremen im Bremer Zentrum für Baukultur, am 2.12.2006

2006
„Conference Report: scope II: Sites & Subjects. Narrating Heritage in Vienna: A Conference on Future Potentials of Cultural Heritage“, in: bridges Vol. 12, Dezember 2006

2006
„Kamermuziek in het dorp“ (Kammermusik im Dorf), in: De Architect, November 2006, S. 68–71

2006
„Vom Wohnhaus zum Konzerthaus | From Housing to Concert Hall. Atelier Kempe Thill: Franz-Liszt-Konzertsaal, Raiding, Burgenland“, in: architektur.aktuell 11.2006, S . 90–97

2006
„Wiener U-Bahn-Geschichte“, Einführungsvortrag zur Bauvisite 100: U2 Verlängerung/Station Taborstraße der Österreichischen Gesellschaft für Architektur am 6.10.2006

2006
„Architekturpolitik in Europa“, in: Plattform Architekturpolitik: Österreichischer Baukulturreport 2006, Bericht an die österr. Bundesregierung, Wien 2006, Band 3, S. 13–26

2006
„Die wichtigsten Begriffe. Ein Glossar“, in: Plattform Architekturpolitik: Österreichischer Baukulturreport 2006, Bericht an die österr. Bundesregierung, Wien 2006, Band 1, S. 73–91

2006
Buchpräsentation „Temporäre Räume. Konzepte zur Stadtnutzung“ mit Florian Haydn, DJs Hans Groisz, Florian Schmeiser, Nik Hummer, im fluc_2 am 21.6.2006

2006
Temporäre Räume. Konzepte zur Stadtnutzung, Basel, Boston, Berlin: Birkhäuser 2006, 284 S. (deutsche und englische Ausgabe; hg. mit Florian Haydn)

2006
Projektdokumentationen, in: Florian Haydn, Robert Temel (Hg.): Temporäre Räume. Konzepte zur Stadtnutzung, Birkhäuser: Basel 2006, S. 128–269

2006
„Das Temporäre in der Stadt“, in: Florian Haydn, Robert Temel (Hg.): Temporäre Räume. Konzepte zur Stadtnutzung, Birkhäuser: Basel 2006, S. 59–67

2005
„Foster and Partners: Hearst Tower, Manhattan, New York“, in: architektur.aktuell 5.2006

2006
„Andreas Treusch: Air Cargo Center, Handling Center West am Flughafen Wien-Schwechat | at Vienna International Airport“, in: architektur.aktuell 5.2006, S. 90–99

2006
Wissenschaftliches und kulturelles Erbe in Österreich. Über die Definition, Sammlung, Erfassung, Erhaltung und Zugänglichkeit von wissenschaftlichen Quellen, Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur und des Rates für Forschung und Technologieentwicklung, Wien 2006, 182 S. (mit Christian Dögl, Ela Kagel)

2005
Podiumsgast bei „Wiener Architektur Deklaration“ in der Reihe Stadtdialoge im Az W mit Jakob Dunkl, Josef Matousek, Kurt Puchinger, Rudolf Schicker, Silja Tillner, Moderation: Ute Woltron,  im Architekturzentrum Wien am 28.9.2005

2005
„Stadtgestalt und Stadtentwicklung – Wien 2005 | The Shape of the City and Urban Development – Vienna 2005“, in: Matthias Boeckl (Hg.): Wien – Vienna, New Urban Architecture, Wien 2005, S. 130-157

2005
„Die Politik des Ausstellens | The Politics of Exhibiting. AS-IF: Galerie für zeitgenössische Kunst in Leipzig“, in: architektur.aktuell 6.2005, S. 100–109

2005
„Nachrüstung im Speckgürtel | Improving Education Facilities in the Commuter Belt. Grüntuch Ernst: Marie-Curie-Gymnasium in Dallgow-Döberitz“, in: architektur.aktuell 6.2005, S. 110-121

2005
„Schutz des Kulturerbes in Österreich. Eine Machbarkeitsstudie über seine Definition, Erfassung und Erhaltung“, in: Moritz Csaky, Monika Sommer: Kulturerbe als soziokulturelle Praxis, Wien 2005, S.173–180

2005
„Einführung“, in: Mark Gilbert, Wolfgang Niederwieser, Hans Hinterholzer (Hg.): Sprache der Straße. Untersuchungen alternativer Urbanismen, Wien: Sonderzahl 2005, S. 5

2005
„schluderarchitektur: Wohnbau in Wien-Simmering | Housing Development“, in: architektur.aktuell 3.2005, S. 116–125

2005
„Das Erbe der Besetzer | Squatter’s Heritage. Rataplan: Kulturzentrum Arena Wien“, in: architektur.aktuell 3.2005, S. 144–149

2004
„Building & Science. Entwurf und/oder Forschung – gibt es eine wissenschaftliche Architektur?“ in: architektur aktuell 9.2004, S. 14

2004
„Individualität und Variation im Wohnbau | Individuality and Variation in the Field of Housing. Delugan_Meissl: Wienerberg City, Wien“, in: architektur.aktuell 7–8.2004, S. 86–97

2004
Podiumsgast bei „Stadt im Bild“ mit Sabine Pollak, Leopold Dungl, Moderation: Elke Krasny, im Rahmen von „Taste um die Ecke“, einem Kunst-im-öffentlichen-Raum-Projekt der Bildhauerin Gertrude Moser-Wagner am 13.6.2004

2004
Dachausbauten in der Stadtlandschaft. Ein Vergleich der Situation in Wien, Berlin, Prag, Budapest und München, Werkstattbericht Nr. 63, Wien 2004, 120 S. (Studie 2003, 2. Auflage 2008)

2004
Podiumsgast bei „Wem gehören die Dächer Wiens? Zu Fragen der Bildpolitik und Verwertungsrechte“ mit Rudolf Kohoutek, Josef Matousek, Susanne Höhndorf, Moderation: Christa Kamleithner, im Programm der ÖGFA am 14.5.2004

2004
Podiumsgast bei „Nehmen Sie Platz – temporäre Nutzungen und Erlaubniskultur im öffentlichen Raum“ mit Lucas Gehrmann, Ursula Hofbauer, Jutta Kleedorfer, Tina Leisch, Dieter Schreiber, Martina Wäfler, Moderation Karin Schneider, im Aktionsradius Augarten am 11.05.2004

2004
„Wien – ein europäisches Zentrum der Architekturausbildung? Ein Gespräch mit Wolf Prix, Institutsvorstand an der Universität für angewandte Kunst“, in: architektur aktuell 5.2004, S. 2–3

2004
Präsentation dérive Heft 14 „Temporäre Nutzungen“ mit Barbara Holub/Paul Rajakovics, Marina Grzinic, Ines Doujak, Christoph Laimer, im fluc am 2.3.2004

2004
„Dachausbau in Wien. Eine Situationsanalyse“, „Dachausbau in Wien. Ein Ausblick“, in: Magistratsabteilung 18 (Hg.): Draufsetzen. 19 Dachausbauten realisiert | projektiert, Werkstattbericht Nr. 62, Wien 2004, S. 9–13,  103–105

2004
„tempo..rar – Zur Erforschung der Möglichkeiten beim temporären Besetzen von Orten“, in: dérive 14, Januar–März 2004, S. 5–11 (mit Florian Haydn)

2003
„OMA: McCormick Tribune Campus Center, Illinois Institute of Technology (IIT) in Chicago, USA“, in: architektur.aktuell 12.2003

2003
„Durchsichtiges und verspiegeltes Glas in der Architektur“, Vortrag beim Workshop „Vogelanprall an Glasflächen“ der Wiener Umweltanwaltschaft und der Universität Wien, Institut für Zoologie, am 28.11.2003

2003
„Partizipation und Stadtentwicklung“, Vortrag im Rahmen des Studium Integrale/Ergänzungsstudium für interdisziplinäre Kommunikation am Institut für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung in Wien am 27.9.2003

2003
„tempo..rar“, Vortrag bei „10 Jahre Architekturzentrum Wien. Festival for the future“ im Architekturzentrum Wien, mit Florian Haydn, am 23.6.2003

2003
ARGE Umfeld Augarten (Peter Döllmann, Silvin Seelich, Robert Temel): Studie Umfeld Augarten, Wien 2003, 56+17 S.

2003
„Einführung zum Symposion tempo..rar“, in: Urban Catalyst – Strategien für temporäre Nutzungen, Entwicklungspotentiale für urbane Residualflächen in europäischen Metropolen, Werkstattbericht Nr. 60, Wien 2003, S. 123–124

2003
Podiumsgast bei der Buchpräsentation „Lebenslandschaften“ auf der Buchmesse Leipzig, Zentrum für Höhere Studien der Universität Leipzig im Rahmen der Buchmesseakademie, mit Peter Döllmann, Elke Krasny, Robert Temel, Walter Prigge, am 20.3.2003

2003
„Räumen“, Buchrezension von „räumen. Baupläne zwischen Raum, Visualität, Geschlecht und Architektur“, hg. von Irene Nierhaus und Felicitas Konecny, in: dérive 10, Jänner bis März 2003, S. 43–44

2002
Buchpräsentation „Lebenslandschaften. Zukünftiges Wohnen im Schnittpunkt von privat und öffentlich“ mit Peter Döllmann, Marc Ries, in der Generali Foundation am 10.12.2002

2002
„Wohnen heute. Ästhetik und Funktionalität“, Vortrag an der Verwaltungsakademie der Stadt Wien im Rahmen der „Stadtwerkstatt Wohnen“ am 22.11.2002

2002
„Tonnen und Spangen“, in: MQ Site Nr. 2, August 2002

2002
Vortrag „Separating the Signal from the Noise. The Crucial Role of Knowledge Retrieval“ bei der I-Know ’02 (International conference on knowledge management) an der TU Graz am 11. Juli 2002

2002
Lebenslandschaften. Zukünftiges Wohnen im Schnittpunkt von privat und öffentlich, Frankfurt/New York: Campus Verlag 2002, 252 S. (hg. mit Peter Döllmann)

2002
„User Profiling for the Melvil Knowledge Retrieval System“, in: Applied Artificial Intelligence 16 (4), 2002: S. 243–281 (with Johannes Fürnkranz, Christian Holzbaur)

2002
Delugan_Meissl & Temel, propeller z, querkraft, Leopold Dungl: Städtebauliche Entwicklung des Arsenals in Wien 3. (Zwischenbericht, unveröffentlichte Studie), Wien 2002, 22 S.

2001
Vortrag „Web 3D and Knowledge Management“ beim Copenhagen 3D Festival in der Øksnehallen am 25. Oktober 2001

2001
„Delugan_Meissl: Einfamilienhaus in Absam, Tirol|Single-Family House in Absam, Tyrol“, in: architektur.aktuell 10.2001, S. 138–145

2001
Delugan_Meissl 2. Konzepte, Projekte, Bauten, Basel/Boston/Berlin: Birkhäuser 2002, 156+156 S. (Deutsch/Englisch; mit Liesbeth Waechter-Böhm)

2000
„Unsichtbare Räume | Invisible Spaces. Jabornegg & Pálffy: Adaption der SKWB Schoellerbank in Wien, Österreich“, in: architektur.aktuell 246/47, November/Dezember 2000, S. 88–99

1999
Podiumsgast bei „Traumstadt Wien.  Chancen von Utopien“ anlässlich der Ausstellung „zeichenbau – real virtualities. Wien, Architektur. Der Stand der Dinge, Traumstadt Wien II“ mit Rüdiger Lainer, Christian Muhr, Ton Matton, Silvia Renezeder, Moderation: Christian Kühn,  im Künstlerhaus Wien am 16.9.1999

1999
„Ideenspuren. 15 Jahre Planungsgeschichte in der Donau City/Tracing Ideas. A Fifteen Year Planning History in the Donau City“, in: architektur aktuell 232, September 1999, S. 100–101

1999
„Netzknoten, Oberflächen. Temporäre Nutzung im Wiener Museumsquartier/Network Nodes and Surfaces“, in: architektur aktuell 230/31, Juli/August 1999, S. 86–105

1999
„Wie weit kann man mit Glas gehen?/How Far Can One Go With Glass? Hans Gangoly: Einfamilienhaus bei Graz“, in: architektur aktuell 230/31, Juli/August 1999, S. 128–137

1999
„Reduktion und Spiel | Reduction and Interplay. Delugan-Meissl, Wohnbau Oberlaa“, in: architektur.aktuell 227, April 1999, S. 122–129

1999
„Wie wird aus der Angewandten eine Universität?“, in: 71133/21. Zeitung der österreichischen Kunsthochschulen, Jänner 1999, S. 4–5

1998
„Bildungsmodelle prüfen“, in: Studio – Zur Zukunft von Architekturstudium und -beruf, ÖGFA, Wien 1998, S. 27–30 (mit Peter Bauer); neuerlich publiziert in: UmBau 17, Oktober 2000, S. 38–43

1998
„Bildungsmodelle prüfen“, Vortrag beim internationalen Symposion „Studio. Zur Zukunft von Architekturstudium und -beruf“ am 16.5.1998

1998
Podiumsgast bei „Wann beginnt die Zukunft der Kunsthochschulen? Braucht Kunst Wissenschaft? Entspricht die künstlerische Ausbildung der beruflichen Realität?“ mit Daniela Hammer-Tugendhat, Herbert Lachmayer, Elisabeth Samsonov, Wolfgang Zinggl, Moderation Heide Schmidt, in den Bildungsbögen am 18.2.1998

1998
Ein Science Center für Wien, unveröffentlichte Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft und Verkehr und der Stadt Wien, Wien 1998, 248 S. (mit Werner Petricek)

1998
Studio – Zur Zukunft von Architekturstudium und -beruf, Österreichische Gesellschaft für Architektur (ÖGFA), Wien 1998, 70 S. (hg. mit Irene Nierhaus)

1998
„Kunstgewerbeschule Wien-Mitte“, in: 71133/18. Zeitung der österreichischen Kunsthochschulen, Jänner 1998, S. 8

1997
„Wissen.schafft.Kunst. Zusammenfassung der positiven und negativen Aspekte der UniStG-Novelle“, in: 71133/17. Zeitung der österreichischen Kunsthochschulen, Jänner 1997, S. 8

1997
„Spieglein, Spieglein...“, in: Falter 25/97, S. 21

1997
„Wer gibt Mozarts Nachfolgern die Kugel?“, in: Der Standard, 21.02.1997

1997
Sitz und Stimme. Über Parlamentsarchitektur (unveröffentlichte Arbeit), Wien 1997, 50 S.

1997
„Wie macht man eine neue Professorin?“, in: 71133/13. Zeitung der österreichischen Kunsthochschulen, Jänner 1997, S. 1–2

1996
„Die Reform in der Mühle – Ein Zwischenbericht über die Studiengesetz-Reform“, in: 71133/12. Zeitung der österreichischen Kunsthochschulen, November 1996, S. 1

1996
Diskussionsforum zur Kunsthochschulreform, Hochschule für angewandte Kunst, Wien 1996, 38 S.

1996
„Abschied vom Klavierlehrerprinzip“, in: Zur Sache Kunsthochschulen. Zeitschrift für Kunst- und Kulturpolitik, März 1996, S. 50–53

1995
„Wer soll reformieren, wenn nicht wir selber?“, in: 71133/7. Zeitung der österreichischen Kunsthochschulen, August 1995, S. 1–4

1994
Robert Temel, Friedemann Derschmidt: „Professoren zur Rektorswahl – Stellungnahmen zur bevorstehenden Wahl an der Angewandten“, in: 71133/5. Zeitung der österreichischen Kunsthochschulen, November 1994, S. 11–12

1994
„Österreichs Rektoren zur Mitbestimmung“, in: 71133/4. Zeitung der österreichischen Kunsthochschulen, Oktober 1994, S. 2–15

1994
„Ich darf Busek wählen, muß ihn aber nicht verstehen“, in: 71133/4. Zeitung der österreichischen Kunsthochschulen, Oktober 1994, S. 1–5

1994
Rosa Gasteiger, Robert Temel: „Metafenster: Fensterln. Für Lichtblicke in ein grenzüberschreitendes und lustbetontes Studieren“, in: 71133/3. Zeitung der österreichischen Kunsthochschulen, Juni 1994, S. 22

Wohnbaubiennale 2008 | Foto: Franz Pfluegl Wohnbaubiennale 2008 | Foto: Franz Pfluegl