Robert Temel
temel.at/?area=project&project_id=73

Stills aus dem Film über Mozarts Salzburger Zeit 2005–2006
Inhaltliche Projektleitung für die Konzeption und Umsetzung des Multimedia-Environments für die Albertina-Ausstellung Mozart. Experiment Aufklärung in Wien, KuratorInnen Herbert Lachmayer, Rosemarie Burgstaller, Reinhard Eisendle, Maren Gröning; für uma GmbH.
Die kulturhistorische Ausstellung zum Mozartjubiläum 2006 wurde mit insgesamt 13 Großformat-Plasmascreens ausgestattet. Diese zeigten Multimedia-Videos über Mozarts Leben, Werk und Umfeld, die Text und Bild auf innovative Art kombinieren.
Grundlegende Idee war es, reale Objekte und virtuelle Darstellungen, Ausstellungsarchitektur und Multimedia, hochkarätige Kunstwerke und digitale Kontextualisierung möglichst nahtlos zu verbinden. So sollte allen BesucherInnen der Ausstellung ein einfacher Zugang zu dem umfassenden Wissenskosmos über Mozart und seine Zeit, den die Kuratoren der Ausstellung in mehrjähriger Arbeit entwickelt haben, ermöglicht werden.
Die Filme standen in direktem Zusammenhang mit den Thematiken der Ausstellung, die rund um den jeweiligen Monitor präsentiert wurden. Bilder, Grafiken, Animationen und Videos ergänzten und erklärten, manchmal auch mit einen Augenzwinkern, die Objekte im direkten Umfeld.
Bei Themen wie etwa die Galanterie des Rokoko, Pariser Salons und die Zeit der Aufklärung, Wunderkindmythos, der Bezug zu Salzburg oder Mozarts Wiener Zeit werden ergänzend zu den Ausstellungsobjekten Details hervorgehoben oder weitere Informationen angeboten.

Infoabend Baugemeinschaften, Mai 2010 | Foto: Petra Hendrich Infoabend Baugemeinschaften, Mai 2010 | Foto: Petra Hendrich